Premium: Pflegeassistent nach LG1 & LG2

1.360,32

Diese Weiterbildung bietet gemäß Landesrahmenvertrag NRW Häusliche Pflege nach §§ 13 und  37 SGB V eine entsprechende Weiterqualifikation in der Behandlungspflege (LG 1 & LG 2) und ist für Pflegehelfer/-helferInnen, Pflege- und Alltagsassistenten mit mindestens 1-jähriger Berufserfahrung geeignet. Im Anschluss bist Du qualifiziert, um behandlungspflegerische Tätigkeiten der Leistungsgruppe 1 und 2 zu übernehmen.

Du erhältst eine Einführung in die Pharmakologie und somit fundiertes medizinisches Wissen. Zum fachkompetenten Umgang mit Medikamenten gehört neben dem akademischen und rechtlichen Wissen über Arzneimittel die praktische Anwendung. Unsere Fortbildung in der Behandlungspflege LG1 und LG2 verbessert Deine Arbeitsmarktchancen und ermöglicht Dir den Aufstieg hin zu medizinischen Tätigkeiten in stationären und teilstationären Einrichtungen bzw. in der häuslichen Pflege.

Ziel: trägerinternes Zertifikat Weiterqualifizierung in der Behandlungspflege (LG1 & LG2) für PflegehelferInnen, Pflege- und Alltagsassistenten

Jobaussichten: Pflege- und Alltagshelfer in der Kita, Grundschule, ambulante- & stationäre Hauswirtschaft, ambulante & stationäre Betreuung, ambulante- & stationäre Pflege, Alten- und Pflegeheime, Rehakliniken, mobile Pflegedienste, betreutes Wohnen, Krankenhäuser, Hospize, Privathaushalte

Dauer: 6 Wochen online + 1 Präsenztag in Erkrath, NRW

Termin: Einstieg zu Beginn jeder Woche

Ratenzahlung möglich

Aufbauend auf den Pflege- und Alltagshelfer bietet die LG1 und LG2 eine fundierte Ausbildung für eine Karriere in der Pflegebranche.

Pflegehilfskräfte haben die Möglichkeit, ihr Tätigkeitsfeld zu erweitern, um leichte medizinische Tätigkeiten zu übernehmen. Die Behandlungspflege ist ein Teilbereich der häuslichen, aber auch stationären Altenpflege/Pflege. Pflegehilfskräfte können mit der Behandlungspflege mehr Tätigkeiten ausführen auch ohne die dreijährige Berufsausbildung zur Pflegefachkraft zu absolvieren.

Die Weiterbildung Behandlungspflege versteht sich als Aufbaulehrgang, anhand dessen sich Pflegediensthelfer weiterqualifizieren können oder diejenigen, die keine Ausbildung einen Neueinstieg in den Arbeitsmarkt ermöglichen.

Die Aufgaben der Behandlungspflege können nach 1 Jahr Berufserfahrung (rechnerisch Vollzeit) in der Pflege sowie über ein dreimonatiges Praktikum im Bereich Behandlungspflege selbstständig ausgeführt werden.

Dieser PREMIUM Kurs findet online im Live-Coaching unserer Experten statt.

Inhalte:

  • LG 1:
    • Blutdruckmessung,
    • Inhalation,
    • Injektion s.c.,
    • Richten von Injektionen (auch Insulingabe),
    • Auflegen von Kälteträgern,
    • Richten von ärztlich verordneten Medikamenten,
    • Medikamentengabe,
    • Augentropfen,
    • Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • LG2:
    • Versorgung bis zu zwei Dekubiti Grad 2
    • Verabreichung Klistiere/Klysma
    • Flüssigkeitsbilanzierung
    • Suprapubische Katheter (SPK) Versorgung
    • Medizinische Einreibung
    • Dermatologische Bäder

 

Ziel: trägerinternes Zertifikat Weiterqualifizierung in der Behandlungspflege (LG1 & LG2) für PflegehelferInnen, Pflege- und Alltagsassistenten

Jobaussichten: Pflege- und Alltagshelfer in der Kita, Grundschule, ambulante & stationäre Hauswirtschaft, ambulante & stationäre Betreuung, ambulante- & stationäre Pflege, Alten- und Pflegeheime, Rehakliniken, mobile Pflegedienste, betreutes Wohnen, Krankenhäuser, Hospize, Privathaushalte

Dauer: 6 Wochen online + 1 Präsenztag in Erkrath, NRW

Termin: Einstieg zu Beginn jeder Woche

 

Jeder Teilnehmer trägt die Eigenverantwortung dafür, den gewählten Kurs sowie dessen Anerkennung in seinem Bundesland zu prüfen. Zudem obliegt es jedem Teilnehmer, sicherzustellen, dass er über die erforderlichen Vorqualifikationen verfügt, um die Anerkennung der Weiterbildung zu ermöglichen. Unsere Kontrollen beschränken sich auf stichprobenartige Überprüfungen.